Anakins Weg




Disclaimer: Die Figuren aus Star Wars gehören George Lucas. Diese Fanfiction dient der Unterhaltung und ist ohne jedes finanzielle Interesse. Verantwortung und Copyright für den Inhalt der Geschichte verbleiben beim jeweiligen Autor.Eine Verletzung von Urheberrechten ist nicht beabsichtigt.





Ich betrete meinen finsteren Weg. Steil geht es bergab in die Dunkelheit.

Ich kann das Ende nicht sehen.

Ich habe Angst, ich bin voller Trauer.

 

Padmé?

 

Wo bist du? Wie geht es dir?

Was ist aus unserem Glück geworden?

 

Ich wollte alles tun, dass es mir nicht verlorengeht...

Nun habe ich dich verloren, auf die bitterste Art und Weise.

Ich kann es nicht fassen vor Schmerz..

 

Was habe ich getan?

 

Ereignisse überstürzten sich, was habe ich angerichtet?

 

Warum hat mich die dunkle Seite nicht aus ihren Hypnoseblick, aus ihrem Würgegriff entlassen?

 

Warum er, warum ausgerechnet er?

 

Seit wann habe ich es gewußt?

 

Wußte er schon immer, was er mit mir tun würde?

 

Himmel, ich kann mich schon nicht mehr erinnern...

An Obi-Wans Seite fühlte ich mich glücklich und stark

Waren wir nicht die engsten Freunde?

Er war wie ein Vater für mich.

Ich kann ihn nicht hassen.

 

Palpatine...

War der dunkle Vater.

Ist der dunkle Vater.

Nur er ist mir geblieben.

Er hat mich vereinnahmt

Er hat mich zu seinem Besitz gemacht

Er hat mich mit seinem Leben gefüllt

Er hat mich mit seiner Macht gefüllt.

Ich bin sein Werkzeug

Ich bin sein Gefäß.

 

Ich bin nicht mehr der strahlende Held

Ich bin nicht mehr Obi-Wans bester Freund

Ich bin noch nicht einmal mehr Padmés Mann

Nach so kurzer Zeit!

Ich kann es nicht fassen

 

Die Nacht kam und riß mich heraus

und all mein Glück ist vergangen.

So gehe ich in die lange Nacht

 

Die Tränen brennen salzig auf meinem Gesicht

Ich leide Qualen

Ich wollte, ich könnte sterben.

Ich gehe weiter...

 

Padmé

Obi-Wan

Ich habe es nicht gewollt...

 

Werde ich Euch jemals wiedersehen?

 

Ins Dunkel führt mein Weg


ENDE