Sex and the Force 2




Disclaimer: Die Figuren aus Star Wars gehören George Lucas. Diese Fanfiction dient der Unterhaltung und ist ohne jedes finanzielle Interesse. Verantwortung und Copyright für den Inhalt der Geschichte verbleiben beim jeweiligen Autor.Eine Verletzung von Urheberrechten ist nicht beabsichtigt.





Nein, Meister.’

‚Och, Obi-Wan!’

‚Ich liebe Euch, Meister, aber ich schlafe nicht mit Euch, wenn Meister Yoda zusieht.“

‚Meister Yoda ist mit 900 Jahren in die lebendige Macht übergegangen. Glaubst du, es gibt irgendetwas, das er noch nicht gesehen hat?’

‚Nein, aber er sabbert.’

‚Lass ihm doch seinen Spaß. Schau wie der sich freut!’

‚Ich kann nicht, wenn jemand dabei zusieht. Wieso sitzt er eigentlich immer ausgerechnet hier?’

‚Weil es sonst in der lebendigen Macht nicht viel zu sehen gibt und er mitmachen will.’

‚Wisst Ihr noch, was ich Euch über diese abturnenden Bilder im Kopf gesagt habe, Meister?’

‚Ich dachte, die betreffen nur Sex mit Anakin… Oh, war’s das schon wieder für heute?’

‚Ihr seid ein Albtraum für jeden echten Mann, Meister.’

‚Ohne mich wärst du noch nicht mal einer, mein junger Padawan.’

‚Ich bin bisher sehr gut ohne Eure Sexsucht ausgekommen.’

‚Dann ist das wohl der Griff deines Lichtschwerts in deiner Hose…’

‚Schickt Meister Yoda weg, und wir können darüber reden. Oder wartet ein paar Stunden, dann ist er beschäftigt.’

‚Was ist in ein paar Stunden?’

‚Das ist der Unterschied zwischen meinem und Eurem Sextrieb…’

‚Dass ich einen habe?’

‚Dass meiner mir nicht meine Weitsicht vernebelt. Wir bekommen Besuch.’

‚Als ob es hier drin nicht schon eng genug wäre.’

‚Keine Sorge, er wird nicht hier übernachten. Wenn ich alles glaube, was Ihr mir so erzählt habt, hat Anakin nicht mehr in seinem eigenen Bett geschlafen, seit er 15 war.’

‚13, Meisterchen.’

‚Soviel zur Weitsicht. Schön dich wieder zu sehen, Ani.’

‚Meister Qui-Gon… Meister Yoda… Meisterchen…’

‚Nenn mich nicht so.’

‚Was willst du dagegen tun? Mich umbringen? Das hat schon letztes Mal nicht so richtig geklappt…’

‚Zu streiten ihr sofort aufhört. Danken dem jungen Skywalker wir müssen. Die Galaxie er gerettet hat.’

‚Ach, plötzlich doch? Wer wollte mich denn nicht ausbilden? Wer hat mich Zeit meines Lebens mit Misstrauen verfolgt und mir meinen eigenen Sohn auf den Hals gehetzt…’

‚Und wer hat den Orden platt gemacht?’

‚Details…’

‚Außerdem hättest du gar keinen Sohn haben dürfen.’

‚Wer hätte dann die Galaxie gerettet?’

‚Details.’

‚Nur weil du nicht weißt, wie man seine Hose aufbekommt, Meisterchen…’

‚Halt die Klappe, Anakin.’

‚Hey, Padawan, ich wusste gar nicht, dass du so energisch sein kannst… Das steht dir…’

‚Nicht jetzt, Meister.’

‚Wieso ist Meister Yoda so still?’

‚Unfair die Macht ist.’

‚Ach, ganz was Neues. Mich hat niemand gefragt ob ich überhaupt der Auserwählte sein will…’

‚Wir alle faltig und alt sind. Dich wieder jung gemacht die Macht hat. Als 100 ich war, die schönsten Frauen ich hatte…’

‚Bringt man den Gnom irgendwie zum Schweigen?’

‚Lass ihn doch. Er hat nichts als Erinnerungen…’

‚Besser als gar keine Erinnerungen, was, Meisterchen?’

‚Woher willst du das wissen?’

‚Siri zählt nicht.’

‚Ich hatte wenigstens Freunde!’

‚Und ich dachte, die sind alle tot…’

‚Schweigt! Zu deinem Sohn wir müssen, junger Skywalker.’

‚Wieso? Ich will nicht. Der hat gerade meine Rüstung verbrannt.’

‚Sag nicht du hängst auch noch daran.’

‚Wisst Ihr, Meisterchen… Nach 20 Jahren fühlt man sich darin irgendwie… zuhause…’

‚Trotz gewisser… Einschränkungen?’

‚Sith sind sehr einfallsreich, Meisterchen…’

‚Ich will es nicht wissen.’

‚Ich schon…’

Ruhe, Meister!’

Ruhe jetzt! Alle!’

‚Wieso durften wir eigentlich nie so feiern wenn wir einen Kampf gewonnen haben, Meisterchen?’

‚Weil ein Jedi nicht solchen Dingen frönt.’

‚Meister Qui-Gon, wie lange seid Ihr jetzt gemeinsam hier? Ihr habt immer noch nicht diesen Stock aus seinem Hintern bekommen.’

‚Hör auf meinen Hintern anzustarren, Anakin!’

So verzweifelt bin ich noch nicht, keine Sorge.’

‚Lange keinen Partner mehr ich hatte…’

‚Wo geht’s hier wieder raus?’

‚Willst du gar nicht zu Padmé?’

‚Wie, das geht?’

‚Normalerweise nicht. Aber da ihr beide sozusagen die Galaxie gerettet habt…’

‚Sozusagen?’

‚Diskutieren oder wieder sehen?’

‚Nun macht schon!’

‚Sag nicht ich hätte dich nicht gewarnt…’

‚Padmé! … Was ist?’

‚Außer dass du mich getötet hast und zum Massenmörder geworden bist?’

‚Aber…’

‚Und nicht auf mich gehört hast? Ich habe dir gesagt, Obi-Wan hat Recht…’

‚Aber…’

‚Und überhaupt, hättest du was am Orden geändert anstatt davonzulaufen und dich zu verstecken, hätten wir uns das Ganze erspart…’

‚Aber…’

Und was soll diese schreckliche Kleidung? Zieh dir was Vernünftiges an! Und lass dir endlich die Haare schneiden!’

‚War’s das?’

‚Nein.’

‚Noch was?’

‚Du schläfst auf dem Sofa.’

‚Das war mir so klar…
Lass das blöde Grinsen, Meisterchen!’

‚Willst du immer noch hier weg?’

‚Ist hier noch ein Platz frei?’

‚In Meister Yodas Bett…’

‚Der Boden tut’s auch.’

‚Vielleicht braucht sie nur ein paar Tage um sich zu beruhigen.’

Ach ja- hättest du die Güte, mir zu verraten, wieso du Luke die Hand abgeschlagen hast? Als ob du nicht genau wüsstest, wie sich das anfühlt! Weißt du, wie das beim Sex ist? Jedes Spielzeug ist aufregender! Und wenn diese Schlampe Mara Jade, die bei Euch Sith ausgebildet wurde, ihn auch nur anfasst…’

‚Okay vielleicht auch ein paar Tage länger.’

Deswegen Bindungen den Jedi verboten sind…’



ENDE